Login

HP & HPP bei LACHESIS e.V.

Berufsverband für Heilpraktikerinnen LACHESIS jetzt auch für Heilpraktikerinnen mit der Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde auf dem Gebiet der Psychotherapie (HPP).

Grundlage für Heilpraktikerinnen für Psychotherapie (HPP) ist ein Beschluss des Bundesverwaltungsgerichtes vom 21.01.1993. Hiernach müssen die Gesundheitsämter eine Überprüfungsmöglichkeit anbieten.
Es handelt sich um eine Berufserlaubnis zur Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung (wie HP auch), allerdings ausschließlich auf dem Gebiet der Psychotherapie (sog. eingeschränkte Heilpraktikererlaubnis).

Seit Jahren erreichten LACHESIS immer wieder Anfragen zur Mitgliedschaft von Heilpraktikerinnen mit der Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde auf dem Gebiet der Psychotherapie.
Auch wenn eine Frau vorher schon als Förderin am Vereinsgeschehen teilnehmen konnte, war ihr laut Satzung z.B. das Stimmrecht in der Mitfrauenversammlung verwehrt.

Da bei einer Abstimmung 1998 die aktive Mitgliedschaft dieser Frauen mit deutlicher Mehrheit abgelehnt wurde, war dies bis zu der neuen Abstimmung nicht möglich.
Auf der MV im Mai 2008 wurde mit sehr großer Mehrheit beschlossen, auch HPPs als gleichberechtigte Mitfrauen im Berufsverband willkommen zu heißen.

Dass nun ein anderes Ergebnis erzielt wurde, liegt sicherlich daran, dass im Jahr 1998 erst wenige Kolleginnen mit der eingeschränkten Erlaubnis arbeiteten. In den letzten Jahren ist die Zahl der HPPs kontinuierlich gestiegen. Außerdem hatten die Strukturen in LACHESIS vor 10 Jahren noch nicht die Professionalität erreicht wie heute.

Sehr hilfreich zur positiven Entscheidungsfindung war das 2002 beschlossene WERTPAPIER, in dem LACHESIS die Werte des Berufsverbandes zusammengetragen hat (Auszug):

Wir schätzen unsere Vielfalt als Heilpraktikerinnen.
Wir wissen um den Wert unserer Arbeit und wahren kollegiale Fairness.
Wir achten auf Transparenz und Freigebigkeit gegenüber Klientinnen und Kolleginnen
in Bezug auf unser fachliches und persönliches Wissen und Können.

LACHESIS hieß schon immer "Berufsverband für Heilpraktikerinnen". Nun tragen wir der Entwicklung Rechnung und stehen HPs und HPPs gleichermaßen offen: allen Frauen, die eine frauenorientierte feministische Naturheilkunde fördern und praktizieren wollen.